Pädiatrie

Schulleistung, z. B. Lese-/Rechtschreib- und Mathematikschwäche hyper- und/oder hypoaktivem Bewegungsdrang Aufnahme von Sinnesreizen körperlicher, geistiger oder seelischer Art Verhalten in Form von übermäßiger Angst, Abwehr oder Aggression visuellen und körperlichen Wahrnehmung oder Verarbeitung Koordination Grob- und/oder Feinmotorik Beweglichkeit, Geschicklichkeit psychomotorisches Tempo und Qualität Ausdauer Handlungsplanungfähigkeit und Problemlösung Konzentration, Merkfähigkeit sensorische Integration wechselnde Händigkeit/Lateralität emotionale/soziale Fähigkeiten, zwischenmenschlichen Interaktion und Verhalten.

Die Behandlung richtet sich nach dem tatsächlichen Entwicklungsstand des Kindes. Um diesen zu ermitteln wird eine umfangreiche Befunderhebung der geistigen, körperlichen und emotionalen Fähigkeiten des Kindes vorgenommen. In spielerischen, konzentrativen, handwerklichen und alltagsrelevanten Tätigkeiten machen unsere Kinder neue, andere Erfahrungen und lernen ihre Sinne, ihren Körper ihr Verhalten bewusster kennen und einzusetzen.

Wir helfen ihnen mehr Sicherheit und Selbstvertrauen zu erwerben. Die vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit, auch mit den Eltern und anderen Bezugspersonen ist eine wichtige Voraussetzung.

 

Wir behandeln Kinder mit ADS und AD(H)S

Wie zeigt sich ein AD(H)S bei Kindern? Wenn ihr Kind… unaufmeksam ist, ständig herum zappelt, Aufgaben meidet, die längere Konzentration erfordern, impulsiv und ungesteuert handelt, häufig Wichtiges vergisstle Kontaktschwierigkeiten hat, häufig heftige Gefühlsausbrüche hat (Jähzorn, Wutanfälle), sehr schnell ablenkbar ist und auf neue Reize mit großer Unruhe reagiert oder häufig verträumt ist, oft Sachen verlegt, Anweisungen oft nicht mitbekommt, dann könnte dies auf ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom hinweisen